close
14. Juli 2014

Paddeln und wasserwandern auf der Wda

Die Wda (Schwarzwasser) bietet eine weitere schöne Paddeltour für Wasserwanderer in Pommern. Der Fluss führt von der Kaschubei quer durch die Tucheler Heide und mündet schließlich bei Swiecie (Schwetz) in die Weichsel. Fast die ganze Flusslänge von 210 Kilometern ist für das Wasserwandern mit Kajaks oder Kanadiern geeignet. Die Wda fließt eher gemächlich durch die pommersche Naturlandschaft und ist auch für Familien und Anfänger gut geeignet. Die 140 Kilometer lange Paddelroute beginnt an der Einsetzstelle in Lipusz und endet im Zielort Tlen. Sie erleben auf dieser Route die Kaschubische Seenplatte (Pojezierze Kaszubskie) und Polens nach dem Bialowieza-Urwald größtes zusammenhängendes Waldgebiet, die Tucheler Heide (Bory Tucholskie). Für die ganze Route sollten Sie acht bis zehn Tage veranschlagen. Natürlich können Sie auch Einzelabschnitte oder einen kürzeren Teil der Strecke absolvieren. Auf dieser Wda-Route lernen Sie die schönsten Regionen Kaschubiens und der Tucheler Heide kennen. Dabei ist die Wda ein gutmütiger Flachlandfluss, der meist gemächlich dahinfließt, und dabei dennoch sehr abwechslungsreich ist. Hohe, bewaldete Ufer wechseln sich mit malerischen Durchbrüchen und überraschenden Einblicken ab. Besonders interessante Sehenswürdigkeiten auf der Wda-Route sind: Der Landschaftspark Wzdzydze wurde 1983 errichtet und beinhaltet den ganzen Nordwest-Teil der Tucheler Heide mitsamt der Wzdzydzer Seenplatte. Die Tucheler Heide (Bory […]

zum vollständigen Original-Artikel

Hong Kong: Aufregung, Filme und die ersten Eindrücke – Aus meinem Reisetagebuch, Tag 1

Ausflugsziele: Im polnischen Jura-Park Krasiejow in Schlesien