close
23. Juli 2014

Buchtipp: Mit dem Motorrad durch Polen

Noch vor wenigen Jahren sah man in Polen fast nur Autos und Lkw auf den Straßen, gelegentlich ein nostalgisches Pferdefuhrwerk. Doch jetzt bevölkern immer mehr Zweiräder den Asphalt. Nicht nur Radeln, auch Motorradfahren ist in Polen populär geworden. Immer mehr deutsche Biker entdecken Polen als Ziel. Stephan Montenarh, im Rheinland aufgewachsen, lebt schon seit vielen Jahren in Warszawa (Warschau), organisiert als Inhaber eines Incoming-Büros Reisen nach Polen und verbringt selbst viel freie Zeit auf seiner KTM 990SM. Darüber hat er jetzt ein Buch verfasst und schildert 30 Traumtouren durch Polen. Für Montenarh hat jede Region in Polen ihre Reize. „Das Riesengebirge bietet herrliche Kurvenstrecken und in der Tatra findet man viele Serpentinen, die Ostseeküste hat ein ganz besonderes Flair und in Masuren schaltet man automatisch einen Gang runter“, schwärmt er. „Mein absolutes Lieblingsrevier sind die Bieszczady, die Waldkarpaten im polnisch-slowakisch-ukrainischen Grenzgebiet. Dort gibt es eine Fülle spektakulärer Strecken in einer wildromantischen Landschaft, die noch sehr ursprünglich ist.“ In dieser Region befindet sich auch seine absolute Traumstrecke, die von der Ortschaft Jasliska über 140 Kilometer auf Nebenstraßen bis Ustrzyki Dolne führt. Es herrsche dort kaum Verkehr, der Straßenbelag sei überwiegend gut. „Mit zahlreichen Kurven gespickt, geht es wie auf einem Karussell […]

zum vollständigen Original-Artikel

Bravofly – Sponsor des Monats: Juli

Berlin – Moskau – Ulan Bator 
 – Eine Reise mit der transsibirischen Eisenbahn