close
18. Juni 2018

Warum ich fast alles als Werbung kennzeichnen muss

Die meisten starten mit einem Blog, um ihre Leidenschaft oder ihr Wissen zu einem Thema zu teilen oder ihr Können in einem bestimmten Bereich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Es beginnt mit einem Hobby, das unterschiedliche Ziele verfolgen kann: Anderen zu helfen, Inspiration zu verschaffen, neue Produkte vorzustellen oder selbst bekannter zu werden. Mit der Internetseite eventuell später mal Geld zu verdienen, wäre zwar schön, aber erst muss sich ja herausstellen, ob man überhaupt eine wachsende Leserschaft für sich gewinnen kann. Soweit so gut.

zum vollständigen Original-Artikel

Herford: Zwischen Leckerbissen und versteckter Kunst

Die besten Museen in Berlin